Ein Geist

Der Zweck des ÖJRiÖ ist es, christlichen Kinder- und Jugendorganisationen, sowie VertreterInnen anderer christlicher Gemeinden, die Kinder- und Jugendarbeit leisten, eine Möglichkeit der ökumenischen Zusammenarbeit zu geben. Zentrales Element ist das ökumenische Feuer, was jedes halbes Jahr an ein anderes Mitglied weitergegeben wird.

Mitglieder sind:

Altkatholische Kirche Österreichs – AKÖ

Kinder- und Jugendwerk im Hilfsverein der Baptisten in Österreich – BJA

Evangelische Hochschulgemeinde in Österreich – EHG

Evangelische Jugend A.B.

Evangelische Jugend H.B.

Kinder- und Jugendwerk der Evangelisch-methodistischen Kirche – KJW EmK

Grenzenlos – Interkultureller Austausch

Katholische Jugend Österreich – KJÖ

Katholische Jungschar Österreichs – KJSÖ

Neuapostolische Jugend

Syrisch-Orthodoxe Jugend

 

Festival Seelsorge

Service NO Mission

Kontakt:
Sarah Wilke 
Diakonin

+43 699 188 77 551
office(at)ejst.at

Durch das Angebot der Festivalseelsorge, sind wir als Kirche für die Menschen auf Festivals da.
Niemand soll hier "missioniert" werden! 

Wir sind kostenloser Service die Teilnehmenden, für die Organisationen, für die Mitarbeitenden, für die Einsatzkräfte…

Dabei bieten wir eine fixe Anlaufstelle bei unserer Seelsorge-Stelle an bzw. sind auf dem Festivalgelände unterwegs und ansprechbar.

Unser Team ist breit aufgestellt, so sind Berufsgruppen, wie Pädagogen, Theologen, Psychologen ... ab 18 sind Seelsorger-Innen dabei. 
Unsere Stärke liegt in der Ökumene, so sind die Katholische Jugend und die Evangelische Jugend gemeinsame Träger dieses Einsatzfeldes
und laden SeelsorgerInnen aller Religionen und Konfessionen ein, diesen ehrenamtlichen Dienst zu unterstützen.

Das Seelsorge Team für jedes Festival, wird vor jedem Einsatz neu zusammengestellt und durch Seelsorgeausbildung und Einweisungen auf den jeweiligen Einsatz vorbereitet.

Unser Service ist von vielen Besuchern gefragt und gibt besonders Menschen mit Beeinträchtigungen die nötige Sicherheit an einem Event teilnehmen zu können.
Auf einem 4-tägigen Festival mit rund 120.000 Besuchern kommt es i.R. zu 1.400 Gesprächen und 80 bis 120 intensiveren Einsätzen in Kooperation mit den Blaulicht-Organisiationen.

Weitere Infos auf www.festivalseelsorge.at